Afrikanisch gewürzter Grühnkohl mit Kartoffeln (vegan)

Hier folgt ein Rezept das aus einem typischen Neugierkauf entstanden ist. Das Original findet ihr hier, alles was ich gemacht habe war die Chilischote mit etwas Chiligelee zu ersetzen und mehr Wasser zu nehmen. Geschmacklich ist der Grünkohl auf diese Art nicht zu schlagen – außer man mag keine Erdnüsse!

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Man benötigt 2 Töpfe, 1 Auflaufform, Schneidbrett und Messer, sowie mindestens einen Messbecher. Und ein großes Gewürzregal.

Zutaten

  • 3-5 große Kartoffeln
  • 1-2 Karotten
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 300-500g Grünkohlblätter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2-3 EL Erdnussbutter crunchy
  • 1/2 TL Kreuzkümmel/Cumin
  • Salz, Pfeffer
  • Chilischote oder Chilipaste oder Harissa oder Sambal Olek
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • Öl

Zubereitung Kartoffeln/Karotten

Kartoffeln schälen, in mundgroße Bissen schneiden und in Salzwasser garkochen. Gegen Ende der Kochzeit die Karotten schälen, in mundgroße Stücke schneiden und mitkochen. Abgießen, kurz abwaschen, Auflaufform fetten und Karotten und Kartoffeln rein. Noch mit etwas Öl begießen und im Backrohr bei 200°C ca. 15 Minuten überbraten.

Zubereitung Grünkohl

Nebenbei Zwiebel kleinschneiden und mit 3 EL Öl (ca.) in einem weiten Topf anbraten. Grünkohl kurz spülen und dazu, Gemüsebrühe drüber und vorsichtig umrühren, dann Deckel drauf und Hitze auf 2/3 bzw. 1/2 runter drehen. Nach ca. 10 Minuten können die gequetschte oder gehackte Knoblauchzehe, der Kreuzkümmel und die Schärfe darunter gerührt werden, ggf. muss man hin und wieder etwas Wasser nachgießen damit der Grünkohl nicht unten anbrennt. Immer wieder mal umrühren und wenden bis der Kohl zusammengefallen ist, was bis zu 20 Minuten insgesamt dauern kann. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken, und wenn man mit dem Geschmack zufrieden ist, kann man noch einen Schluck Wasser dazu gießen und die Erdnussbutter unterrühren.

Und das wars so ziemlich! Kartoffeln/Karotten und dazu der Grünkohl ergeben eine überaus geniale Hauptspeise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.