Gemüse-Couscous ohne Zwiebeln/Knoblauch

Manchmal bin ich zu faul zum Einkaufen und dann wird das verkocht was ich daheim habe. In diesem Fall habe ich durch Zufall ein Rezept gefunden, das geradezu perfekt für meine Vorräte war. Ich habe das Rezept ein wenig abgeändert um die Zwiebeln und den Knoblauch rauszunehmen, aber du kannst das Original hier nachlesen!

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Man benötigt: 1 größeren Topf (5L oder mehr), 1 Kochlöffel, Schneidwerkzeug

Zutaten

  • 150 g Couscous
  • 500 ml passierte Tomaten oder eine Dose geschälte Tomaten (beides klappt)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Chilischote (oder 1 TL Chilipulver, kann aber auch weggelassen werden)
  • Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker
  • 1 Dose Linsen, abgetropft
  • 1 Dose weiße Bohnen, abgetropft
  • 1 Schuss Olivenöl
  • Entweder 1 kleinere Packung gemischtes Tiefkühlgemüse, oder
    • 1 Zucchini
    • 1 Paprika
    • 1 Kram deiner Wahl

Zubereitung

So, hier sind wir also nun! Meine Empfindlichkeit gegenüber Knoblauch und Zwiebeln hat mich auf die Suche nach Rezepten geführt, die auch ohne meine Lieblingszutaten gut schmecken, und dieses Rezept hat mich überzeugt. Wer Zwiebeln und Knoblauch dabei haben möchte, dem sei empfohlen das Ursprungsrezept nachzukochen, alle anderen beginnen damit, sich zu entscheiden ob sie Tiefkühlgemüse benutzen wollen (1A) oder den Krempel selbst kleinschnippeln (1B). Irgendwo in der Mitte treffen wir uns dann wieder 😉

1A: Stell den Topf auf und mische darin die Gemüsebrühe und die Tomaten, lass es aufkochen und füge das Tiefkühlgemüse hinzu.

1B: Olivenöl in den Topf, erhitzen, das kleingeschnittene Gemüse darin kurz anrösten und dann mit der Gemüsebrühe ablöschen. ca. 5 Minuten kochen lassen. Tomatensauce oder -stücke hinzurühren und nochmal aufkochen lassen.

2: Chili, Salz und Pfeffer dazu, dann Linsen und Bohnen waschen und hinzufügen. 10 Minuten kochen lassen und abschmecken, Prise Zucker dazu (kann weggelassen werden, verstärkt aber den Geschmack). Da gleich noch Couscous dazu kommt, kann es nicht schaden wenn die Brühe etwas intensiver schmeckt als mans am Ende möchte.

3: Ofen abdrehen, Couscous reinkippen und durchrühren, Topf vom Herd, Deckel auf Topf, weitere 5 Minuten warten, fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.