Gan Bian Niu Rou Si – trocken gebratenes Rindfleisch

Schwierigkeit: Mittel bis schwer

Dieses Rezept ist ein bisschen komplizierter, und eine riesige Patzerei. You have been warned! Dafür schmeckt es aber wie beim Asiaten, und das ist die Arbeit meiner Ansicht nach wert.

Zutaten

  • 400-500g Rindfleisch
  • 2 Karotten (+1 Sellerie optional)
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer (ca. Daumennagel groß)
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 EL Reisessig, schwarz (ggf. auch anderer Essig)
  • 4 EL brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 4 EL Speisestärke/Stärkemehl
  • Erdnussöl
  • 2 scharfe rote Chilis, gehackt

Zubereitung

Rindfleisch, Karotten (und wenn da, Sellerie) in sehr dünne, längliche Streifen schneiden.

Rindfleischstreifen in der Speisestärke, 2 Eiern und 1 TL Salz wälzen bis sie ganz bedeckt sind. Einen Wok zu 1/4 mit Erdnussöl füllen (Pfanne geht auch, da muss das Fett fingerdick sein!), stark erhitzen, und dann die matschigen Rindfleischstreifen hinein giessen. Unter ständigem Rühren (damit die Streifen nicht verkleben) ca. 4 Minuten kräftig anbraten, sodass sie richtig knusprig und etwas dunkel werden, dann aus dem Öl nehmen und warm stellen.

Nun kommen Karotten (und ggf. Sellerie) in das heiße Öl, und werden ungefähr 2 Minuten abfrittiert, sodass sie beinahe knusprig und etwas glasig/trocken werden, dann ebenso aus dem Öl nehmen.

Das Öl komplett abgiessen, Pfanne mit Küchenrolle auswischen – ich persönlich habe das Öl gefiltert um die „Flocken“ rauszukriegen und es danach weiterbenutzt, ist aber nicht notwendig – und 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen.

Zerquetschte (oder gehackte) Knoblauchzehen, gehacktes Ingwerstück, Chilis und kleingeschnittene Frühlingszwiebel ins Fett werfen und kurz anrösten – VORSICHT bei Chili, wenn es anbrennt entstehen sehr schädliche Dämpfe! – und dann Fleisch und Karotten wieder dazu werfen.

Sauce aus Reisessig, Sojasauce und Zucker darüber giessen und alles rühren, bis der Zucker geschmolzen ist.

Schmeckt gut mit allen Asiatischen Beilagen!

 

3 Gedanken zu „Gan Bian Niu Rou Si – trocken gebratenes Rindfleisch

  1. Sehr gutes Rezept Ich habe es schon ein paar Mal gemacht und bin begeistert! Schmeckt wie das Original beim Chinesen und es waren auch meine heiklen Kinder begeistert! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.